Individuell

Ökologisch

Preiswert
Massivholzwand

Massivholzwand

Dieses Bauelement  besticht durch die große Holzmasse und vereint die materialtechnischen, bauphysikalischen und ökologischen Vorteile des Werkstoffes Holz in einem im Werk vorgefertigten und präzisen Bauteil. Bei der Produktion wird auf sämtliche chemische Mittel wie Leim, Imprägnierungen etc. verzichtet. Die hohe Holzmasse ist der Garant für ein außergewöhnliches Raum- und Wohnklima.

Große Vorteile bietet diese Bauweise für Aufstockungen, An- oder Umbauten an bestehenden Gebäuden. Eine schnelle Bauzeit wird durch die große Vorfertigung der Bauteile erreicht, ebenso entsteht nur eine geringe Baufeuchte.

Die große Holzmasse sowie die Zusatzdämmung sorgt für eine ausgezeichnete Feuchte- und Wärmespeicherfähigkeit des gesamten Gebäudes. Dadurch wird das ganze Jahr hindurch ein gesundes, behagliches Raumklima garantiert. Im Sommer wird der Luft die Schwüle genommen, während der Heizperiode kann die gespeicherte Feuchtigkeit wieder an die Raumluft abgegeben werden. Zusammen mit der außenliegenden Zusatzdämmung aus natürlichen, wärme- und feuchtespeichernden Materialien wird eine optimale Phasenverschiebung und Amplitudendämpfung bei der Gebäudehülle erreicht.

 

Somit kommt es zu keiner unangenehmen Aufheizung des Gebäudes auch bei Intensiver Sonneneinstrahlung im Sommer.

 

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das gewünschte Foto.

 

Aussenfassade mit Putz auf Kork
Installationsebene mit Holzfassade
Wandheizung mit Lehmputz
Innenbeblankung direkt auf Massivholzwand

Vorteile der Holzheu Massivholzwand

  • Die Wandelemente werden ohne Holzschutzmittel und ohne Leim hergestellt. Damit sind sie gesundheitlich unbedenklich.
  • Der Wandaufbau mit der Holzheu- Massivholzwand als Kern ermöglicht eine setzungssichere, verwindungsfreie und statisch hochbelastbare Konstruktion. 
  • Durch die Entlastungsschnitte in der Kernlage wird die Gefahr des Quellens ( z.B. bei Wasserschaden) oder des Schwindens der Wandbauteile auf ein Minimum reduziert.
  • Der Wandaufbau ist diffusionsoffen und tauwasserfrei, Feutigkeit kann von innen nach außen diffundieren, die Gefahr des Schimmelpilzbefalles wird verhindert. Dampfsperren und Folien sind nicht notwendig. 
  • Künstliche Baustoffe wie Spanplatten, Polystyrolplatten und PE-Folien als auch chemischer Holzschutz sind nicht notwendig.
  • Die Wärmedämmung befindet sich auf der kalten Seite der Außenwand und wird als geschlossene Wärmehülle zweilagig mit versetzten Stößen eingebaut. Dieser Wandaufbau ist kältebrückenfrei.
  • Alle Dämmstoffe bestehen auf festen und natürlichen Materialien, wie z.B. Holzweichfaser-, Korkplatten oder Hanfmatten. Damit werden Setzungsprobleme vermieden und eine elektrostatische Aufladung und die damit verbundene schnelle Verschmutzung der Fassade verhindert. 
  • Die bauphysikalischen Eigenschaften, wie z.B. die Amplitudendämpfung, Phasenverschiebung und Auskühlzeit (über 100 Stunden) der Außenwad übertreffen jegliche Wandaufbauten aus dem Holzrahmenbau oder dem Massivbau. 
  • Die Wand-, Dach- und Deckenaufbauten erreichen durch den hohen Holzanteil gute Schalldämmwerte.
  • Die Innenwände können individuell verkleidet werden (Lehm, Gipsfaser, Putz, Holz, ...).
  • Die rastenfreie Konstruktion ermöglicht eine freie architektonische Gestaltung des Grundrisses und der Außenfassaden (Holz, Putz, Metall …).
  • Die Montage der vorgefertigten Wandelemente geht schnell, ein Rohbau ist in 2 bis 3 Tagen regendicht.
  • Die Außenfassade und die Wärmedämmung können bei Bedarf nach vielen Jahren einfach ausgewechselt und recycelt werden.
  Anfahrt    Kontakt    Impressum